ACHTUNG, WICHTIGER HINWEIS !
Corona-Bedingt finden finden in diesem Jahr alle Blasiuskonzerte in St. Martin statt. 

Eintritt 12€ / Ermäßigt 8€ / Karten an der Tageskasse (30 Minuten vor Beginn)

Sonntag, 25. Juli 17 Uhr
Dulcissima Maria


Motetten und Instrumentalstücke zur Marienverehrung 

Ensemble CordAria: 
Lucia Hilz (Sopran), Martina Bulla (Zink),

Katharina Lüddeke – von Maydell (Viola da gamba), Melanie Kraus (Barockvioloncello),
Eva-Maria Wende (Theorbe)

 

Sonntag, 01. August 17 Uhr

Barockes Farbenspiel

Im 18. Jahrhundert wurde jeder Tonart ihre eigene Charkteristik zugesprochen wie anmutig, klagend, schmeichlerisch. Verbunden mit der Kreativität der Komponisten ist mitreißende Musik entstanden. 

Colori del barocco: 

T. Flickinger (Blockflöte), C. Sirjacobs (Barockoboe),

L. Hauske (Barockfagott) und M. Kovacs, (Cembalo) 

Sonntag, 08. August 17 Uhr

Auswanderer

Im 18. Jahrhundert reisten Cellisten wie S. Lanzetti, F. Alborea, B. Graziani und L. Boccherini  durch ganz Europa und machten mit ihren Kompostionen das Violoncello als Solisteninstrument bekannt.

Anderson Fiorelli, Barockcello |

Jacopo Sabina, Theorbe und Erzlaute

Sonntag, 15. August 17 Uhr

Minne

Liebeslieder von Hildegard von Bingen & Walther von der Vogelweide 

PER-SONAT: 

Sabine Lutzenberger (Mezzosopran), Baptiste Romain (Fideln, Dudelsack)

Sonntag, 29. August 17 Uhr

Noctes musicae

Musikalische Nachtstücke aus geheimnisvollen Zeiten des Abendlands. Es erklingen Fantasien und Tänze unterschiedlichster Formen u.a. von John Dowland, Georg Ph. Telemann, Silvisu L. Weiß 

Duo Kirchhof: 

Lutz Kirchhof (Laute), Martina Kirchhof (Viola da Gamba)

Sonntag, 05. September 17 Uhr

Histoires d’un Ange

Sein Spiel gleiche dem eines Engels,wurde für den Gambisten und Komponisten Marin Marais gesagt. So erklomm er mit seiner Kunst die höchsten Gipfel und erfuhr höchste Anerkennung bei seinen Zeitgenossen am prunkvollsten Hof aller Zeiten.

Johanna Rose, Viola da Gamba / Sam Chapman, Theorbe